Tartine et Chocolat


OPTISCHE KOLLEKTION FÜR DIE SÜSSEN- KLEINEN

Universum
Auf der Suche nach bequemen, weichen und schicken Kleidern für Ihre eigenen Kinder, kreierte Catherine Painvin 1977 Tartine et Chocolat. Das exklusive Garda Motiv (Tartine et Chocolat) Streifen setzte fortan den Ton. Daraus resultierte eine kleinere Revolution in der Welt der Kindermode. Bald entwickelte die Marke auch schon eigene Plüschtier, Parfüm und Kindermöbel, etc. Linien und etablierte sich nach kurzer Zeit zum Leader vom Marktsegment der Kinderpräsente hoher Qualität. Nach 25 Jahren wechselte die Marke den Eigentümer und Emilie Zannier gab ihr von nun an neue Impulse für die Zukunft. Das Markenimage wurde zeitlos modern.
Emilie Zannier kreierte eine eigene Fantasiewelt die die neuen Kollektionen in Szene setzte.
Heutzutage findet man Tartine et Chocolat mit einem Netzwerk aus Franchisen und Warenhäusern in 12 Ländern wie Frankreich: 15 Geschäfte und 30 Warenhäuser, Europa: 5 Geschäfte (London, Barcelona, Athen, Ghent, Moskau) und 60 Warenhäuser, Weltweit: 4 Geschäfte (Beirut, São Paolo, Dominikanische Republik), 50 Warenhäuser und 90 Shop-in-Shop Boutiquen in Korea und Japan.
Diese Marke kleidet Babys wie Kinder ein. Ein zeitloses Label, raffiniert und kultiviert. Die Marke hat sich erfolgreich nach ihrem eigenen Image neu kreiert.

Zielpublikum
Kinder von 4 bis 15 Jahren.

Kollektion
Die Kinderbrillen-Kollektion ist voll des zeitlos schicken Markenimages. Diese Brillen fangen die Welt der Kindheit wunderbar ein. Die ausgeklügelte Kollektion interpretiert Themen aus der Prêt-à-Porter Kleiderlinie. Jede Saison hat ihre eigenen Motive: Maschen, Rauten und Schilder. Eine Kollektion die sich ihren guten Ruf auf ihrer Acetat Linie aufgebaut hat. Zweifelsohne eine der umfangreichsten auf dem Markt. Die Kultiviertheit fängt hier früh an.

Kataloge

Suche einen Optiker in deiner nähe